Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
1
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
2
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
3
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
4
 
 

Das Regionale Schmerzzentrum Heidenheim

Die Schmerzambulanz des Regionalen Schmerzzentrums Ostwürttemberg betreut am Klinikum Heidenheim seit 2008 ambulante Patienten mit chronischen Schmerzen. Es besteht eine enge Kooperation mit dem Überregionalen Schmerzzentrum der Universitätsklinik Ulm, sowie den weiteren kooperierenden Schmerzzentren Ostwürttembergs in Aalen, Ellwangen und Mutlangen.

Unser Zentrum

Leitung

Professor Dr. med. Alexander Brinkmann

Professor Dr. med. Alexander Brinkmann

MBA

 

Informationen und Leistungsspektrum

 Akute und chronische Schmerzen sind komplexe medizinische Probleme mit vielfältigen Ursachen, die das körperliche und seelische Wohlbefinden stark beeinträchtigen können. Unser Ziel ist es, unseren Patienten mit umfassender Diagnostik, Beratung und Therapie die optimalen Behandlungsmöglichkeiten zukommen zu lassen.

Wir als Schmerztherapeuten übernehmen für den Patienten hierbei oft eine Lotsenfunktion und stellen die für das individuelle Krankheitsbild notwendigen Kontakte zu anderen Fachdisziplinen, sowie Psychologen, Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten her.


Wir behandeln Patienten mit folgenden Krankheitsbildern:

  • Schmerzhafte Tumorerkrankungen
  • Chronische Rückenschmerzen
  • Fortbestehende Schmerzen nach Operationen und andere Folgezustände
  • Gelenk-, Muskel- und Weichteilschmerzen
  • Fibromyalgiesyndrom
  • Kopf- und Gesichtsschmerzen
  • Nervenschmerzen (z.B. Gürtelrose oder Phantomschmerzen)
  • Komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS, früher Morbus Sudeck)
  • Schmerzen bei Durchblutungsstörungen
  • Entzugsbehandlungen 

Vorgehen und Therapiemethoden:

  • Standardisierte Schmerzanamnese und –diagnostik
  • Medikamentöse Therapie (z.B. Tabletten, Tropfen, Opioidpflaster)
  • Invasive Verfahren (z.B. rückenmarksnahe Verfahren, Blockade von peripheren Nerven)
  • Nervenstimulation (Tens)
  • Psychosomatische Grundversorgung



Sprechstunden

Schmerzambulanz

Andrea Weichsel
E-Mail senden

Tel. +49 7321 33 2229
Fax +49 7321 33 2529

Montag bis Freitag 08:00 bis 14:30 Uhr

Wichtige Informationen

  • Eine Vorstellung in der Schmerzambulanz ist nur mit Voranmeldung im Sekretariat und Terminvereinbarung möglich
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass es hierbei aufgrund der Nachfrage zu Wartezeiten von mehreren Wochen auf den ersten Termin kommen kann
  • Sie benötigen eine Überweisung von Ihrem Hausarzt oder behandelnden Facharzt
  • Selbstverständlich erhalten Sie bei akuten oder Tumorschmerzen zeitnah einen Termin


Downloads

Leitung

Professor Dr. med. Alexander Brinkmann

Chefarzt

Professor Dr. med. Alexander Brinkmann

 
 

Stellvertretung

Gabriele Hänle

 
 

Sekretariat

Andrea Weichsel

 
 

Tel. +49 7321 33 2229

Fax +49 7321 33 2529

Sprechzeiten

Montag - Freitag 08:00 Uhr - 14:30 Uhr
Termine nach Vereinbarung                                              

 
logo

Klinikum Heidenheim

Schloßhaustraße 100

89522 Heidenheim

Telefon: +49 (0)7321 33 0

 
IQM Logo