1
2
3
4
5
 
 

Klinik für Anästhesie, operative Intensivmedizin und spezielle Schmerztherapie

Das Team der Anästhesie betreut alle Patienten während Operationen und anderen Verfahren, die nur in Narkose durchgeführt werden können. Auf der Intensivstation betreuen wir Patienten nach großen Operationen, schweren Unfällen oder im Rahmen einer schweren Erkrankung. Teil der Anästhesie ist auch die Schmerzambulanz, die Patienten mit chronischen Schmerzen ambulant behandelt.

Unsere Klinik

Ihr Ärzte-Team der Anästhesie

Chefarzt

Chefarzt Prof. Dr. med. Alexander Brinkmann

Prof. Dr. Alexander Brinkmann
Facharzt für Anästhesiologie
Master of Business Administration (MBA)
Zusatzweiterbildung Spezielle Intensivmedizin
Zusatzweiterbildung Notfallmedizin
Zusatzweiterbildung Spezielle Schmerztherapie
Zusatzweiterbildung Palliativmedizin
Zusatzweiterbildung Ärztliches Qualitätsmanagement
Transfusionsbeauftragter
Fachkunde Laboruntersuchungen im Fachgebiet Anästhesiologie
Voraussetzung zur Leitung eines immunhämatologischen Laboratoriums und Blutdepots

  • Vorsitzender der Arbeitsgruppe Qualitätssicherung in der Intensivmedizin (Landesärztekammer Baden-Württemberg)
  • Wissenschaftlicher Beirat, Stuttgarter Intensivkongress
  • Vorstandsmitglied der  Stiftung Binz
  • Kooptiertes Mitglied im Präsidium des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten für den Bereich Intensivmedizin
 
 
 

Oberärzte

Jan Gabriel Trüper

Dr. Leonhard Michel
Leitender Oberarzt
Master of Health Business Administration (MHBA)
Facharzt für Anästhesiologie
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
Fachkundenachweis LNA
Zusatzbezeichnung spezielle Intensivmedizin
DGAI-Zertifikat TEE in der Anästhesiologie und Intensivmedizin
M3-Prüferqualifikation Universität Ulm

Andreas Köberer

Andreas Köberer
Facharzt für Anästhesiologie
Zusatzbezeichnung spezielle Intensivmedizin
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
Leitender Notarzt

 
Dr. med. Thomas Fuchs

Dr. Thomas Fuchs
Facharzt für Anästhesiologie
Zusatzbezeichnung spezielle Intensivmedizin
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

Dr. med. Alexander Schafer

Dr. Alexander Schafer
Facharzt für Anästhesiologie
Zusatzbezeichnung spezielle Intensivmedizin
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
Leitender Notarzt

 
Dr. med. Leonhard Michel

Jan Gabriel Trüper
Oberarzt
Facharzt für Anästhesiologie

Platzhalterbild

Andrea Kunth
Fachärztin für Anästhesiologie
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

 
Gabriele Haenle

Gabriele Hänle
Oberärztin
Fachärztin für Anästhesiologie
Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie
Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
Zusatzbezeichnung Suchtmedizin

 

Leistungen und Schwerpunkte

Anästhesie

Zum Leistungsspektrum der Anästhesie zählen verschiedene Arten der Narkose, von der Regionalanästhesie, über die Vollnarkose bis hin zu kombinierten Verfahren. Außerdem können Sie folgendes von unseren Anästhesisten erwarten:

  • Wir besuchen Sie vor der Operation, klären Sie umfassend über den Eingriff auf und beantworten alle Ihre Fragen
  • Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine Strategie, um Ihre Schmerzen nach der Operation zu lindern
  • Wir überwachen Sie während der gesamten Dauer Ihrer Operation (Herzaktivität, Blutdruckmessung, Messung der Sauerstoffsättigung und der Atemgase)
  • Wir betreuen und begleiten Sie auch nach der Operation und sind bereits im Aufwachraum für Sie da
  • Auch während Ihrer Zeit auf der Station stehen wir Ihnen zur Seite und sind bei akuten Schmerzen jederzeit für Sie da 


Weitere Informationen

Anamnesebogen (vor der Behandlung in unserer Klinik vom Hausarzt auszufüllen)

Akute Schmerzen nach der Operation

Die speziell geschulten Ärzte und Pfleger der Anästhesie sind Ansprechpartner für Patienten aller Kliniken, die vor oder nach Operationen unter akuten oder chronischen Schmerzen leiden. Unser Ziel ist es, Ihre Schmerzen mit individuell ausgewählten Therapiemethoden möglichst frühzeitig zu bekämpfen, oder gar nicht erst entstehen zu lassen.

Wir besuchen unsere Patienten in der Regel mehrmals täglich direkt am Krankenbett, um die Schmerztherapie an das aktuelle Empfinden anzupassen.

Was wir außerdem für Sie tun:

  • Bei akuten oder chronischen Schmerzen mit schwankender Intensität entwickeln wir eine Schmerztherapie, die sich jederzeit an Ihr individuelles Empfinden anpasst
  •  Wir erkundigen uns regelmäßig nach Ihrer Zufriedenheit und überprüfen den Erfolg der Schmerztherapie
  • Bei intensiven Schmerzen in einzelnen Bereichen führen wir eine einmalige Lokalanästhesie durch, oder betäuben die Region mithilfe eines Katheters über mehrere Tage
  • Bei Bedarf erhalten Sie von uns individuell programmierte Schmerzpumpen, über die Sie die Schmerzmittelgabe selbst steuern können (Gabe über einen Katheter)


Infomaterial

Unsere Intensivstation

Auf unserer Intensivstation betreuen wir Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen und begleiten Patienten, die eine intensive Überwachung benötigen. Verschlechterungen und Komplikationen können wir so zeitnah erkennen und rechtzeitig behandeln.

Unsere Schmerzambulanz – Bei chronischen Schmerzen

Die Schmerzambulanz in Heidenheim ist Teil des Regionalen Schmerzzentrums Ostwürttemberg.

Seit 2008 betreuen wir am Klinikum Heidenheim Patienten mit chronischen Schmerzen. Die Behandlung erfolgt ambulant. Wir kooperieren eng mit dem Überregionalen Schmerzzentrum der Universitätsklinik Ulm, sowie den Schmerzzentren in Aalen, Ellwangen und Mutlangen.

Sprechstunden

Anästhesie-Ambulanz

Für Patienten

  • die im Vorfeld einer Operation Medikamente benötigen
  • mit denen wir gemeinsam eine geplante stationäre Aufnahme vorbereiten

Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Weitere Informationen und Voranmeldung:
Tel. +49 7321 33 94118

 
 

Schmerzambulanz

Andrea Weichsel
E-Mail senden

Tel. +49 7321 33 2229
Fax +49 7321 33 2509

Montag bis Freitag 08:00 bis 14:30 Uhr

Wichtige Informationen

  • Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin mit unserem Sekretariat!
  • Bitte lassen Sie sich von Ihrem Haus- oder Facharzt eine Überweisung ausstellen
  • Unsere Schmerzambulanz ist sehr gefragt, darum kann sich die Wartezeit für Ihren ersten Termin über mehrere Wochen ziehen. Selbstverständlich berücksichtigen wir Patienten mit aktuen- oder Tumorschmerzen und vergeben in diesen Fällen zeitnahe Termine. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

Literaturverzeichnis

Therapeutisches Drug Monitoring (TDM) in der antiinfektiven Therapie – von der Theorie zur Praxis. Krankenhaushygiene up2date 16:187-201
Brinkmann A, Röhr A, Richter D, Chiriac U, Frey OR (2021) 

Personalized Piperacillin Dosing for the Critically Ill: A Retrospective Analysis of Clinical Experience with Dosing Software and Therapeutic Drug Monitoring to Optimize Antimicrobial Dosing.
Antibiotics (Basel) 10:
 
Chiriac U, Richter DC, Frey OR, Röhr AC, Helbig S, Preisenberger J, Hagel S, Roberts JA, Weigand MA, Brinkmann A (2021)

Personalized ss-lactam dosing in patients with coronavirus disease 2019 (COVID-19) and pneumonia: A retrospective analysis on pharmacokinetics and pharmacokinetic target attainment.
Medicine (Baltimore) 100:e26253
Chiriac U, Frey OR, Roehr AC, Koeberer A, Gronau P, Fuchs T, Roberts JA, Brinkmann A (2021) 

[Quality Assurance in Intensive Care Medicine: Peer Reviews and Quality Indicators].
Anasthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 56:12-27

Kumpf O, Nothacker M, Dubb R, Kaltwasser A, Brinkmann A, Greim CA, Wildenauer R (2021) 

Prolonged Infusion of beta-Lactams Decreases Mortality in Patients with Septic Shock:
A Retrospective before-and-after Study.
Antibiotics (Basel) 10:
Richter DC, Dietrich M, Lalev LD, Schmitt FCF, Fiedler MO, Bruckner T, Stoerzinger D, Chiriac U, Klein S, Hackert T, Brenner T, Brinkmann A, Weigand MA (2021)

Pilzinfektionen in der Intensivmedizin. Krankenhaushygiene up2date 16:63-82
Richter DC, Lichtenstern C, Brinkmann A, Weigand MA (2021) 

The Effect of Renal Replacement Therapy and Antibiotic Dose on Antibiotic Concentrations in Critically Ill Patients: Data From the Multinational Sampling Antibiotics in Renal Replacement
Therapy Study.
Clin Infect Dis 72:1369-1378

Roberts JA, Joynt GM, Lee A, Choi G, Bellomo R, Kanji S, Mudaliar MY, Peake SL, Stephens D, Taccone FS, Ulldemolins M, Valkonen MM, Agbeve J, Baptista JP, Bekos V, Boidin C, Brinkmann A, Buizen L, Castro P, Cole CL, Creteur J, De Waele JJ, Deans R, Eastwood GM, Escobar L, Gomersall C, Gresham R, Jamal JA, Kluge S, König C, Koulouras VP, Lassig-Smith M, Laterre PF, Lei K, Leung P, Lefrant JY, Llaurado-Serra M, Martin-Loeches I, Mat Nor MB, Ostermann M, Parker SL, Rello J, Roberts DM, Roberts MS, Richards B, Rodriguez A, Roehr AC, Roger C, Seoane L, Sinnollareddy M, Sousa E, Soy D, Spring A, Starr T, Thomas J, Turnidge J, Wallis SC, Williams T, Wittebole X, Zikou XT, Paul SK, Lipman J (2021) 

Therapeutisches Drug-Monitoring von Antibiotika bei kritisch kranken Intensivpatienten. Krankenhauspharmazie 41:407-415
Blassmann U, Frey OR, Röhr AC, Brinkmann A (2020) 

Beschreibung von 50 Aachener COVID-19-Patienten mit und ohne ARDS- Kommentar.
Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 55:515-516

Brinkmann A (2020) 

Antibiotikadosierung und Applikation bei Patienten mit Sepsis und/oder akutem Nierenversagen.
Brinkmann A, Röhr AC, Köberer A, Fuchs Th, Krüger W, Richter DC, Weigand MA, Frey OR (2019) In: Eckart J, Weigand MA, Briegel J (eds) Intensivmedizin - Kompendium und Repetitorium zur interdisziplinären Weiter- und Fortbildung. ecomed Medizin, ecomed-Storck GmbH, Landsberg am Lech, pp 1-15

Medikamenten und Antibiotikadosierung bei extrakorporalen Verfahren.
Brinkmann A, Röhr AC, König C, Richter DC, Frey OR (2019)
In: Geldner G, Alscher MD (eds) Handbuch extrakorporale Organunterstützung. Elsevier, München, pp 7-20

Das ICU-Buch Praktische Intensivmedizin.
Hermes C and Brinkmann A, (2017)
IN: Inodilatatoren und Inoprotektoren. Geldner G and Müller-Wolf T eds. München: Elsevier, pp. 868-870.

Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Antiinfektiva.
Hermes C, Brinkmann A, Frey O. and Röhr A, (2017)
IN: Geldner G and Müller-Wolf T eds. Das ICU-Buch Praktische Intensivmedizin. München: Elsevier, pp. 866-867.

TDM und individuelle Dosierung.
Hermes C, Brinkmann A, Frey O. and Röhr A, (2017)
IN: Geldner G and Müller-Wolf T eds. Das ICU-Buch Praktische Intensivmedizin. München: Elsevier, p. 867.

Drug Monitoring bei der Sepsis - modern oder nur "modisch"?
Brinkmann A, Köberer A, Fuchs A, Röhr AC, Preisenberger J, Helbig S and Frey OR, (2015)
IN: Kuckelt W and Tonner PH eds. Jahrbuch Intensivmedizin 2015. Lenegrich: Pabst Sience Publisher, pp. 139-148.

Therapeutisches Drug-Monitoring für Antibiotika - von Anfang an?
Brinkmann A, Köberer A, Fuchs Th, Röhr AC, Preisenberger J, Helbig S and Frey OR, (2015)
IN: Kuckelt W and Tonner H eds. Jahrbuch Intensivmedizin 2015. Lengerich: Pabst Sience Puiblisher, pp. 139-148.

Therapeutisches Drug Monitoring und individualisierte Dosierung von Beta-Laktam-Antibiotika bei Intensivpatienten.
Brinkmann A, Röhr A, Köberer A, Fuchs Th., Preisenberger J, Helbig S, König C and Frey OR, (2015)
IN: Eckart J, Forst H and Briegel J eds. Intensivmedizin. Landsberg am Lech: ecomed Medizin, pp. 1-18.

Prolongierte Antibiotikagabe und Therapeutisaches Drug Monitoring bei schwerer Sepsis und septischen Schock.
Brinkmann A, Köberer A, Fuchs Th., Röhr AC, Preisenberger J, Helbig S and Frey O., (2014)
IN: Jorch G, Kluge S, Markewitz A, Putensen C, Quintel M and Sybrecht GW eds. DIVI Jahrbuch 2014/2015. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, pp. 11-19.

Peer Review in der Intensivmedizin.
Mende H, Brinkmann A and Braun JP, (2013)
IN: Markewitz A, Muhl E, Putensen C, Quintel M and Sybrecht GW eds. DIVI Jahrbuch 2012/2013. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, pp. 367-372.

Qualitätsindikatoren in der Intensivmedizin.
Mende H, Brinkmann A and Braun JP, (2013)
IN: Markewitz A, Muhl E, Putensen C, Quintel M and Sybrecht GW eds. DIVI Jahrbuch 2012/2013. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, pp. 373-378.

Anästhesiologische Betreuung.
Brinkmann A, Steffen P and Wagner F, (2012)
IN: Henne-Bruns D ed. Duale Reihe Chirurgie. Stuttgart: Thieme, pp. 47-63.

Schmerztherapie.
Steffen P, Hofbauer H, Brinkmann A and Seeling W, (2012).
IN: Henne-Bruns D ed. Duale Reihe Chirurgie. Stuttgart: Thieme, pp. 100-111.

Anästhesiologische Betreuung.
Brinkmann A, Steffen P and Wagner F, (2008)
IN: Henne-Bruns D, Dürig M and Kremer B eds. Duale Reihe Chirurgie. Stuttgart: Thieme, pp. 24-42.

Schmerztherapie.
Steffen P, Brinkmann A and Seeling W, (2008)
IN: Henne-Bruns D, Dürig M and Kremer B eds. Duale Reihe Chirurgie. Stuttgart: Thieme, pp. 82-94.

Therapieansätze zur Unterstützung des Hepatosplanchnikusgebietes in der Sepsis.
Träger K, Radermacher P and Brinkmann A, (2004)
IN: Eckart, Forst H and Burchardi H eds. Intensivmedizin - Kompendium und Repetitorium zur interdisziplinären Weiter-und Fortbildung. Landsberg/Lech: ecomed verlagsgesellschaft AG & Co. KG, pp. 1-10.

Zentrales OP-Management - Ein Erfolgsfaktor für die Zukunft?
Brinkmann A, Isenmann R, Gebhard F and Georgieff M, (2002)
IN: Burk R and Hellmann W eds. Krankenhaus-Management für Ärztinnen und Ärzte. Landsberg: Ecomed Verlaggesellschaft, pp. 1-18.

Prozessoptimierung im OP -Analyse der Wechselzeiten in einem Krankenhaus der Maximalversorgung.
Isenmann R, Brinkmann A, Georgieff M and Henne-Bruns D, (2002)
IN: Burk R and Hellmann W eds. Krankenhaus-Management für Ärztinnen und Ärzte. Landsberg: Ecomed Verlaggesellschaft, pp. 1-14.

Monitoring of the hepato-splanchnic region.
Trager K, Brinkmann A and Radermacher P, (2000)
IN: Holzheimer RG and Mannick JA eds. Surgical Treatment - Evidence-based and Problem-oriented. München: Zuckschwerdt Verlag, pp. 768-771.

Prostanoids
Brinkmann A and Radermacher P, (1999).
IN: Webb A, Shapiro MJ, Singer M and Suter PM eds. Oxford Textbook of Critical Care Medicine. Oxford: Oxford University Press, pp. 1269-1272.

Does abdominal mesenteric traction promote endotoxin translocation during major abdominal surgery?
Brinkmann A, Wolf CF, Kneitinger E, Berger D, Rockemann M, Büchler M, Wiedeck H, Seeling W and Georgieff M, (1996)
IN: Faist E, Baue AE and Schildberg FW eds. The immune consequences of trauma, shock and sepsis. Mechanisms and therapeutic approaches Vol.I: MOF, MODS and SIRS basic mechanisms in inflammation and tissue injury. Lengerich, Berlin, Düsseldorf: Pabst, pp. 910-917.

Acute hypoxemia due to prostacyclin release during major abdominal surgery.
Brinkmann A, Wolf CF, Kneitinger E, Berger D, Rockemann M, Büchler M, Wiedeck H, Seeling W and Georgieff M, (1996)
IN: Faist E, Baue AE and Schildberg FW eds. The immune consequences of trauma, shock and sepsis Mechanisms and therapeutic approaches Vol.II.1: MOF, MODS and SIRS concepts and clinical correlates and therapy. Lengerich, Berlin, Düsseldorf: Pabst, pp. 359-364.

Endocrine responses to mesenetric traction during major abdominal surgery.
Wolf CF, Brinkmann A, Berger D, Kneitinger E, Wiedeck H, Wennauer R, Büchler M, Georgieff M, Grünert A and Seeling W, (1996)
IN: Faist E, Baue AE and Schildberg FW eds. The immune consequences of trauma, shock and sepsis Mechanisms and therapeutic approaches Vol.II.1: MOF, MODS, SIRS concepts, clinical correlates and therapy. Lengerich, Berlin, Düsseldorf: Pabst, pp. 272-276.

Anästhesie bei endokrinen Erkrankungen und Stoffwechselstörungen.
Brinkmann A, (1995)
IN: Georgieff M and Schirmer U eds. Klinische Anästhesiologie. Berlin: Springer Verlag, pp. 155-185.

Perioperative endotoxemia and bacterial translocation during major abdominal surgery.
Brinkmann A, (1995)
IN: Bern: International meeting on abdominal sepsis; Büchler M.W., Schopfer K., Thomson D.

Endotoxemia during major surgery - Influence of prostaglandins and thromboxane.
Brinkmann A, Wolf CF, Kneitinger E, Berger D, Wiedeck H, Seeling W and Georgieff M, (1994)
IN: Mutz NJ, Koller W and Benzer H eds. 7th European Congress on Intensive Care Medicine. Bologna (Italy): Monduzzi Editore S.p.a., pp. 117-121.

Increase of pulmonary shunt due to prostacyclin release during major abdominal surgery.
Brinkmann A, Wolf CF, Kneitinger E, Rockemann M, Wiedeck H, Seeling W and Georgieff M, (1994)
IN: Mutz NJ, Koller W and Benzer H eds. 7th European Congress on Intensive Care Medicine. Bologna (Italy): Monduzzi Editore S.p.a., pp. 615-618.

Apolipoprotein and cholesterol but not lipoprotein (a) serum concentrations are modulated by thyroxine.
Wolf CF, Brinkmann A, Keck FS and Grünert A, (1993)
IN: Gatto AM, Mancini M, Richter WO and Schwandt P eds. Treatment of severe dyslipoproteinamia in the prevention of coronary heart disease. Basel: Karger, pp. 119-123.

Lipoprotein(a) Serum Concentration Does Not Depend to the Thyroid State.
Wolf CF, Keck FS, Brinkmann A, Wennauer R and Grünert A, (1993).
IN: The Belgian Society for Clinical Chemistry ed. 5th International Symposium on New Biochemical Markers in Cardiovascular Disease and Flow Cytometry in Laboratory Medicine. Brugge: The Belgian Society for Clinical Chemistry, p. 59.

Apolipoprotein-B and Cholesterol- but not LP(a)- Serumconcentrations are modulated by Thyroxine.
Wolf CF, Brinkmann A, Keck FS and Grünert A, (1992)
IN: Gotto AM, Mancini M and Schwandt P eds. Treatment of Severe Dyslipoproteinemia in the Prevention pf Coronary Heart Disease. Munich: Fourth International Symposium, p. 74.

Serum Concentrations of T3, T4 and rT3 Following Resuscitation.
Wolf CF, Wieberneit J, Brinkmann A, Foldenauer A, Rigos D, Duntas L, Lindner KH, Pfenninger E and Keck FS, (1991)
IN: Eyrich K, Dennhardt R, Voigt KH, Egerer K and Gramm H-J eds. Berlin: Abstract Band: 5th International Symposium: Endocrinology in Anesthesia Critical, p. 49.





Downloads

Leitung

Chefarzt Prof. Dr. med. Alexander Brinkmann

Chefarzt

Prof. Dr. Alexander Brinkmann

 
 

Leitender Oberarzt

Dr. Leonhard Michel

 
 

Sekretariat Anästhesie

Lena-Marie Wengert, Tugba Türkoglu

 
 

Tel. +49 7321 33 2212
Fax +49 7321 33 2210

 
 

Sekretariat Schmerzambulanz

Andrea Weichsel

 
 

Tel. +49 7321 33 2229
Fax +49 7321 33 2509

 
 

Intensivstation C3

Tel. +49 7321 33 91300

 
logo

Klinikum Heidenheim

Schloßhaustraße 100

89522 Heidenheim

Telefon: +49 (0)7321 33 0

 
IQM Logo