Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
1
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
2
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
3
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
4
 
 

Deutsches Schilddrüsenzentrum

Seit vielen Jahren ist die Schilddrüsenchirurgie ein wesentlicher Bestandteil der Klinik für Viszeral- Thorax- und Gefäßchirurgie. Seit 2018 gehört das Klinikum Heidenheim dem Deutschen Schilddrüsenzentrum an.

Unser Zentrum

Leitung

Professor Dr. Andreas Imdahl

Professor Dr. med. Andreas Imdahl
Chefarzt der Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Facharzt für Thorax- und spezielle Viszeralchirurgie

 

Unser Qualitätsversprechen

An die Zugehörigkeit zum Deutschen Schilddrüsenzentrum sind zahlreiche Bedingungen geknüpft, die vom Klinikum Heidenheim ausnahmslos erfüllt werden:

  • 24 stündige ärztliche Bereitschaft 24-stündige ärztliche Bereitschaft
  • 24-stündige Bereitschaft Not-und Revisionsoperationen
  • 24-stündige Laborbereitschaft
  • Ultraschalluntersuchung Schilddrüse
  • Intraoperatives Neuromonitoring
  • Möglichkeit zum intraoperativen pathologischen Schnellschnitt
  • Routinemäßige Überprüfung der Stimmbandnervenfunktion postoperativ
  • Anzahl der Stimmbandnervenschäden zum Zeitpunkt der Entlassung weniger als 5%
  • Anzahl der permanenten Stimmbandlähmungen weniger als 2,5%
  • Anzahl der operationspflichtigen Nachblutungen weniger als 2%

Kooperationen mit niedergelassenen Ärzten

Wir kooperieren eng mit dem Heidenheimer Nuklearmediziner Dr. Ekkart Müller-Heiden. Darüber hinaus arbeiten wir sehr eng mit Dr. Petra Zimmer aus der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin des Klinikums Esslingen zusammen. Wir konsultieren Dr. Petra Zimmer immer dann, wenn nach der Operation eine weitere Krebstherapie (Radioid-Therapie) notwendig ist.

Ablauf der Behandlung und der Schilddrüsenoperation

Vor der Operation

Nach Vorstellung in der chirurgischen Sprechstunde prüfen wir die Notwendigkeit einer Operation.
Einige Tage vor dem OP-Termin erfolgt die Operations- und Narkosevorbereitung in unserer Zentralen Patienten Aufnahme (ZPA). Hier sollten Sie zwei bis drei Stunden Zeit einplanen. Eine HNO-Untersuchung setzen wir voraus, um die Funktion der Stimmbandnerven zu kennen.

Die Operation

Sie kommen am Tag der Operation morgens um 07:00 nüchtern zur stationären Aufnahme, um dann am Vormittag operiert zu werden. Schilddrüsenoperationen erfolgen bei uns mit einem sogenannten Neuromonitoring. So können wir die Funktion des Stimmbandnerven während der Operation ständig überprüfen. Eine Lupenbrille und eine Kopflampe sind für die Operation ebenfalls sehr hilfreich.

Nach der Operation

Nach der Operation bleiben Sie zwei bis drei Tage auf unserer chirurgischen Station. Während dieser Phase überprüfen wir den Calcium-Haushalt im Blut und sorgen für eine erneute Kontrolle der Stimmbandnervenfunktion.

Wieder zuhause

Falls nötig, verschreiben wir Ihnen vor der Entlassung Schilddrüsenmedikamente, die Sie zuhause weiter einnehmen. Nach ungefähr zwei bis drei Wochen kann Ihr Hausarzt oder Ihr behandelnder Nuklearmediziner die Dosierung der Medikamente weiter verfeinern

 
 
Lage der Schilddrüse

Lage der Schilddrüse

Leistungszahlen im Bereich Schilddrüsenchirurgie

Zwischen 2008 und 2018 wurden in unserer Klinik insgesamt 1848 Patienten an der Schilddrüse operiert:

Erkrankung Anzahl Patienten in Prozent
Rezidiv (Wiederauftreten einer Erkrankung) 106 5,7%
Morbus Basedow 50/945 5,3%
HPT 62 3,4%
Karzinome 111 6,0%
 
 

Darstellung der Stimmbandnerven bei insgesamt 3053 Patienten zwischen 2008 und 2018:

Komplikation in Prozent
beidseitige permanente Lähmung der Stimmbandnerven 0,0%
einseitige permanente Lähmung eines Stimmbandnerves 1,6%
einseitige vorübergehende Lähmung eines Stimmbandnerves 4,0%
niedriger Calcium-Gehalt im Blut (Hypocalciämie) 5,1%
Erneute OP durch Nachblutung 1,2%
Erneute OP durch Wundinfekt 0,4%

Sprechstunden

Alle Sprechstundentermine vereinbaren Sie bitte mit unserem Sekretariat

Inge Peter, Hiltraud Haase, Irina Savizki

Tel. +49 7321 33 2170
Fax +49 7321 33 2204
E-Mail senden

Sprechstunde für Schilddrüsenerkrankungen

Donnerstag und Donnerstag

Leitung

Foto

Chefarzt

Professor Dr. med. Andreas Imdahl

 
 

Sekretariat

Inge Peter, Hiltraud Haase, Irina Savizki

 
 

Tel. +49 7321 33 2172
Fax +49 7321 33 2204


 
 
Deutsches Schilddrüsenzentrum
 
logo

Klinikum Heidenheim

Schloßhaustraße 100

89522 Heidenheim

Telefon: +49 (0)7321 33 0

 
Wertvoller Arbeitgeber 2019
IQM Logo