Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
1
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
2
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
3
Die Zukunft gesund gestalten
Die Zukunft gesund gestalten
4
 
 

Wir bauen für Sie!

Als Haus der Zentralversorgung ist es für uns unverzichtbar, mit den neuesten Erkenntnissen und Entwicklungen aus Wissenschaft und Technik, sowie dem internen Fluss aus Veränderungen, Schritt zu halten. Das stellt uns auch immer wieder vor die Herausforderung baulicher Weiterentwicklungen. Nachdem im Jahr 2012 der erste Bauabschnitt mit der Eröffnung des neuen Hauses "C" erfolgreich abgeschlossen werden konnte, begann nun im September 2017 Bauabschnitt Nummer zwei.

Zweiter Bauabschnitt: Haus B1 entsteht

Was passiert?

Der 30 Jahre alte Erweiterungsbau weicht dem neuen Haus B1, das zwischen dem bestehenden Funktionsbau (links) und Haus C (rechts) in den kommenden rund drei Jahren in die Höhe wächst.

Neubau B1

Eckdaten Haus B1

  • sieben Geschosse
  • 65.800 m³ Raumvolumen 
  • 6.650 m² Nutzfläche
  • 72 m Länge, 31 m Breite
  • 22,5 m Höhe über Gelände, 8,5 m unter Gelände
  • 110 m lange Magistrale als Verbindung zwischen Funktionsbau, Haus B1 und Haus C


Entstehung einer neuen Raumatmosphäre

Haus B1 beherbergt nach seiner Fertigstellung den Zentralen OP-Bereich, die Radiologie, die Apotheke, die Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung sowie drei Pflegestationen mit modernster Ausstattung für die Patientenversorgung. Die beispielhafte Darstellung eines der modernen OP-Säle vermittelt einen ersten optischen Eindruck der neuen Raumatmosphäre im Haus B1.

OP-Saal Haus B1

Ansprechpartner

Geschäftsführer Udo Lavendel

Udo Lavendel

Geschäftsführer

 
 
 
 

 
 

Sekretariat

 
 

Christine Hannemann

Telefon +49 7321 33- 2001

 
 
 
 
 

Platz für Neues entsteht – der Abriss des alten Erweiterungsbaus

Mitte September begann die Firma Max Wild GmbH mit dem ersten Baggerbiss den Abriss des Erweiterungsbaus. Bereits Mitte Oktober war vom alten Gebäude nicht mehr viel zu sehen, Ende November war der Erweiterungsbau, bis auf die Kellerwände, verschwunden.

 
 
 

Januar 2018 – Die Stelle, an der einst der Erweiterungsbau stand, wird zur Baugrube für das neue Haus B1.

 

April 2018 – Beginn der Fundamentierung und Installation des höchsten Krans (55 Meter Höhe, 70-Meter-Ausleger).

 
logo

Klinikum Heidenheim

Schloßhaustraße 100

89522 Heidenheim

Telefon: +49 (0)7321 33 0

 
IQM Logo
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen