Sprungnavigation

Kernspintomographie

Unternavigation

Inhalt

Kernspintomographie

Homepage Dr. Röder



Die Kernspintomographie (oder MRT) erzeugt Schnittbilder des Körpers von höchstem Weichteilkontrast. Dies geschieht ohne Röntgenstrahlen mit einem starken Magnetfeld und Radiowellen. Besonders geeignet ist die unschädliche Methode für die Untersuchung von Gelenken, Gehirn, Rückenmark und Bandscheiben. Der neue Kernspintomograph der am Klinikum angesiedelten Praxis Dr. Röder erlaubt die frühestmögliche Diagnose von Schlaganfällen. Er ermöglicht modernste nichtinvasive Gefäßdarstellung ohne den Einsatz von Gefäßkathetern.