Sprungnavigation

Keyvisual Pflegbar

Unternavigation

Inhalt

Informationen für Studenten im Praktischen Jahr

 

Herr OA Dr A. Papadimas, ltd. Oberarzt der Abteilung, ist verantwortlicher Arzt für Angelegenheiten des praktischen Jahres.


Tagesablauf:

Die Arbeitszeit beginnt jeden Morgen um 7.00 Uhr auf der Station mit der Visite. Um 7.30 Uhr ist die Morgenbesprechung im chirurgischen Besprechungszimmer, anschließend Visite auf der Intensivstation. Um 8.15 Uhr ist OP-Beginn, wobei die Studenten sich untereinander je nach Interesse einteilen können. Um 15.30 Uhr (freitags um 14.45 Uhr) findet die Nachmittagsbesprechung statt, bei der die Operationen des Tages besprochen werden, sowie die Indikationen für die Operationen des Vortages überprüft werden.

Ausbildung:

Eine sinnvolle Ausbildung für die Studenten setzt eine rege Beteiligung der Studenten voraus. Dies betrifft nicht nur die Arbeit auf den Stationen, sondern auch die Besprechungen, die Fallvorstellungen bei Chefvisiten, die Demonstrationen bei den Operationen sowie bei den Besprechungen.

Jeden Dienstag um 13.30 Uhr findet ein PJ-Seminar statt, welches in der Regel vom Chefarzt oder von einem seinem Vertreter abgehalten wird. Es werden Themen referiert, klinische Visiten durchgeführt oder Einführungen in sonografische Untersuchungstechniken gegeben. Darüber hinaus ist es auch möglich, bei  Rektoskopien und Endosonographien teilzunehmen. Eine Lehrvisite findet in der Regel Freitags zwischen 14:00 und 15:00 statt.

Einmal im Monat (i.d.Regel am ersten Montag des Monats um 07:30 Uhr s.t.) findet eine abteilungsinterne Fortbildung statt.


Es wird von jedem Studenten erwartet, dass er sich während seines chirurgischen Tertials an mindestens vier Nachtdiensten beteiligt. Für diese Nachtdienste gibt es am darauf folgenden Tag einen Freizeitausgleich, der nicht kumuliert werden kann.
Zum Eintritt wird Ihnen ein Curriculum zum praktischen Jahr ausgehändigt werden.
Auf Wunsch kann auch am Notarztdienst teilgenommen werden. Nach Abschluss Ihres chirurgischen Tertials besteht die Möglichkeit Probeexamina durchzuführen.

Es wird erwartet, dass die Studenten die Ausbildung des praktischen Jahres in der Abteilung für Viszeral-, Thorax- u. Gefäßchirugie evaluieren. Hierzu wird Ihnen ein entsprechender Bogen ausgehändigt werden.

Link zur Uni-Ulm (Studiendekanat)