Sprungnavigation

Die psychiatrische Tagesklinik von außen

Unternavigation

Inhalt

Tagesklinik

Team der Tagesklinik Heidenheim

 


Psychiatrische Tagesklinik

 

 

Die psychiatrische Tagesklinik liegt auf dem Gelände des Klinikum Heidenheim und gehört zur Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.


Die 14 Behandlungsplätze stehen vorzugsweise Bürgerinnen und Bürgern aus der Stadt und dem Landkreis Heidenheim zur Verfügung.


Unter welchen Voraussetzungen können Sie in der Tagesklinik aufgenommen werden ?

 

·       Behandelt werden Patienten ab 18 Jahren mit akuten oder chronischen seelischen Erkrankungen, wobei die Behandlung im Anschluß an einen vollstationären Krankenhausaufenthalt stattfindet, diesen aber auch abkürzen oder ganz ersetzen kann.

·       Als Patient müssen Sie über eine Unterkunft verfügen und den Hin- und Rückweg zur Tagesklinik selbstständig oder mit Unterstützung von Angehörigen bewälitgen können.

·       Von der Behandlung in der Tagesklinik ausgeschlossen sind lediglich Patienten, bei denen eine Suchterkrankung oder eine schwere hirnorganische Schädigung im Vordergrund steht oder bei denen die akute Gefahr eines selbst- oder fremdgefährdenden Verhaltens vorliegt.

·       Die Anmeldung in der Tagesklinik erfolgt in Absprache mit ihrem behandelnden Arzt.

·       In einem Vorgespräch nach Terminabsprache können Sie die Räumlichkeiten besichtigen und es werden die Ziele und Therapien mit Ihnen besprochen. Hierzu ist eine Überweisung Ihres behandelnden Facharztes oder Hausarztes notwendig. Unter Umständen müssen Sie mit einer gewissen Wartezeit bis zur Aufnahme rechnen.

·       Die Dauer der Behandlung richtet sich nach den mit Ihnen festgelegten Erfordernissen, erfahrungsgemäß sollte sie aber mindestens 4 - 6 Wochen betragen.

 

 

 

Das Therapiekonzept unserer Tagesklinik

 

·       Die individuelle Behandlung erfolgt nach einer umfassenden Diagnostik (psychologisch-psychiatrisch und körperlich).

·       Unser Behandlungsschwerpunkt liegt auf gruppenbezogenen Aktivitäten, in denen die Fähigkeiten zur Kommunikation und zum Aufbau tragfähiger Beziehungen zu anderen gefördert werden sollen. Es finden Einzelgespräche und eventuell gemeinsame Gespräche mit Angehörigen statt.

·       Im Mittelpunkt des Therapieprogramms steht ein strukturierter Tagesablauf mit festen Zeiten für Ergotherapie, Kunsttherapie, Therapiegruppen und auch Freizeitaktivitäten. In Vollversammlung und Morgenbesprechungen haben Sie als Patient die Möglichkeiten, das Leben in der Tagesklinik selbst mitzugestalten, auftretende Konflikte zu besprechen und entsprechende Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln.

·       Als Patient werden Sie von einem multiprofessionellem Team der Klinik betreut, bestehend aus Pflegekräften, Ergotherapeuten, Kunsttherapeutin, Ärzten, einer psychologischen Psychotherapeutin, eine Sozialarbeiterin und einer Musiktherapeutin.

 

 

Im Aufnahmegespräch wird mit Ihnen ein individuell angepasster Plan erstellt, in dem - neben den für alle Patienten verbindlichen Angeboten - festgelegt wird, welche speziellen Therapieangebote für Sie in Frage kommen.

Die tageskliniksche Behandlung soll in enger Beziehung zu Ihrem Lebensalltag erfolgen. Sinnvoll können Gespräche mit Angehörigen, Kontakte mit ihrem Arbeitgeber, mit ambulanten Ärzten und anderen Einrichtungen sein. Arbeitstraining und Maßnahmen der beruflichen Wiedereingliederung am alten Arbeitsplatz können vorbereitet und von der Tagesklinik aus begleitet werden.

Bei Bedarf kann auch die Weiterbehandlung und Betreuung an weiterführenden Einrichtungen (z.B. Rehabilitationseinrichtungen, betreutes Wohnen, etc.) eingeleitet werden.

 

Kontakt: 07321/33-2547 (08:00 – 16:00 Uhr)