Sprungnavigation

Keyvisual Pflegbar

Unternavigation

Inhalt

Mutter Kind Behandlung Station 41

Die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Klinikums Heidenheim bietet die Möglichkeit einer Mutter-Kind Behandlung auf der allgemeinpsychiatrischen Station 41 an.

Unser Ziel ist es, seelisch kranken Frauen auch mit kleinen Kindern (bis zum 2. Lebensjahr) eine erforderliche stationäre Behandlung zu ermöglichen. Und dies auch für den Fall, dass sich die Mutter nicht von ihrem Kind trennen möchte oder die Versorgung ihres Kindes sonst nicht gesichert wäre. In Frage kommt diese Möglichkeit vor allem für Frauen mit einer Depression oder einer Psychose während der Schwangerschaft, des Wochenbettes oder in den Folgejahren.


Vorteile für das Kind: Eine für die Entwicklung schädliche Trennung bleibt dem Kind erspart.

Vorteile für die Familie: Die Versorgung des Kindes kann mit einer stationären Behandlung der Mutter vereinbart werden.

Vorteile für Mutter und Kind: Viele Mütter stimmten einer stationären Behandlung nicht zu, wenn diese mit einer Trennung von ihrem Kind verbunden wäre. Die gemeinsame Aufnahme macht die Behandlung jedoch möglich.


Außerdem erfolgt die Behandlung gemeindenah im Klinikum Heidenheim, wo auch eine Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie eine Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin zur Verfügung stehen.


Unser Hauptziel ist, die erforderliche Behandlung der Mutter zu gewährleisten. In diesem Rahmen soll das Kind aber nicht nur mitversorgt werden, sondern es soll auch die Fähigkeit der Mutter, mit ihrem Kind umzugehen, gestärkt werden.


Voraussetzungen


  • Die gemeinsame Aufnahme kann nur nach einem Vorgespräch erfolgen, in dem wir gemeinsam mit der Familie die Vor- und Nachteile einer Mitaufnahme des Kindes besprechen.

  • Gemeinsam erstellen wir einen Behandlungsplan für die Mutter.

  • In einem Vorgespräch wird auch besprochen, wie unsere Unterstützung der Mutter bei der Versorgung des Kindes aussehen kann. Hierfür kann auch der Vater eingeplant werden, der z.B. am Wochenende in der Klinik übernachten kann.


Informationen


  • Mutter und Kind erhalten in der Regel ein Einzelzimmer mit Kinderbett, Wickeltisch und Babyphon.

  • Die übrigen notwendigen Utensilien für die Versorgung des Kindes (Kindernahrung, Windeln, usw.) müssen von der Familie bereitgestellt werden.

  • Die Station 41 ist "rauchfrei", es existiert auch kein Raucherzimmer. Mutter und Kind sind damit vor gesundheitsschädigendem Tabakrauch geschützt.


Weiter Auskünfte erhalten Sie von den Mitabeitern der Station 41, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Klinikums Heidenheim.


Tel.: 07321/332541

Fax: 07321/332588