Sprungnavigation

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Schnellzugriff

Unternavigation

Unternavigation

Inhalt

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Zukunftsentwicklung

Seit 2007 beschäftigen sich die Mitarbeiter der Kinderklinik in einem kontinuierlichen Strategieprozess mit diesen wichtigen Fragen. Mit Instrumenten der Organisationsentwicklung wurde in einem mitarbeiterzentrierten Prozess ein Strategiepapier entwickelt. Die letzte Planung wurde für den Zeitraum 2010 bis 2016 erarbeitet und schrittweise, Jahr für Jahr, umgesetzt.

 

Die bisher gelungene Umsetzung durch die Beteiligten ermöglicht jetzt den nächsten Entwicklungsschritt. Mit dem Instrument der „Zukunftswerkstatt“ werden mit allen Mitarbeitern, Unterstützern aus der Region und Eltern unter professioneller Moderation Fragen zur zukünftigen Entwicklung der Klinik erarbeitet und Lösungsansätze definiert.

 

Beginnen wird dieser Prozess mit dem „Tag der Pädiatrie – Zukunft der Pädiatrie im ländlichen Raum“ am 1.4.2017. Zu diesem Symposion sind alle wichtigen Stakeholder eingeladen. Es werden Vertreter von Schulen ebenso kommen, wie Eltern, die uns die Perspektive der „anderen“ Seite aufzeigen sollen, denn letztlich geht es um die gute Versorgung von Familien am Klinikum. Vertreter der Geschäftsleitung sind dazu ebenso notwendig, wie niedergelassene Ärzte. Unsere Innovationen sollen letztlich den Familien eine gute Versorgung sichern. Die dafür notwendigen Prozesse dürfen nicht so in den Vordergrund treten, dass diese die Patientenversorgung alleine bestimmen, denn Patienten sind an einer guten Versorgung interessiert und nicht an den dahinterliegenden Prozessen der Klinik.



In der Folge des 1.4.2017 findet im Mai 2017 die Zukunftswerkstatt statt, in der die Themenfelder des Tages der Pädiatrie aufgegriffen und in konkrete Arbeitsprojekte umgesetzt werden. Am Ende des für zwei Jahre angesetzten Prozesses wird ein ausformuliertes Strategiepapier stehen, das es erlaubt die konkret formulierten Entwicklungsschritte Jahr für Jahr gemeinsam mit den Beteiligten umzusetzen. Das große Potenzial dabei sind die Mitarbeiter, die durch den Prozess der Zukunftswerkstatt von „Betroffenen zu Beteiligtenwerden, die aktiv in die Veränderung eingebunden werden

Referenten und Veranstalter Veranstalter

Frühstück Mittagessen

Intensiver Austausch Fachgespräch

Vergangenheit Vergangenheit

Vortrag Ärztliche Entwicklung Workshop zum Thema Strukturen