Sprungnavigation

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Schnellzugriff

Unternavigation

Unternavigation

Inhalt

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Eltern-, Säuglings-, Kleinkindberatung

Ist mein Kind ein Schreikind?

Definition: Babys, die über einen Zeitraum von drei Wochen, an mindestens drei Tagen pro Woche mindestens drei Stunden lang weinen



Schreiender Säugling

Wie erkenne ich, ob mein Kind ein Schreikind ist?
Schreikinder:

§  Leiden unter großer Unruhe bis hin zu exzessivem, lang anhaltenden Schreiattacken

§  Können ohne Unterstützung nicht einschlafen

§  Haben enorme Schwierigkeiten die Reize, die von außen auf sie einströmen, zu filtern, einzuordnen und zu verarbeiten

Schreikinder fallen auf durch:

§  Schreiattacken ohne ersichtlichen Grund

§  Problematisches Essverhalten

§  Schwierigkeiten beim Einschlafen

§  Unruhezustände



 

Was kann ich tun?

Oft hilft:

·         Eine ruhige Umgebung, den Raum abdunkeln und nur die nötigsten Versorgungshandgriffe vornehmen

·         Sanftes einwickeln (Pucken) und halten, was dem Baby das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit gibt

·         Nuckeln an einem Schnuller oder am eigenen Händchen

·         Strukturierter Tagesablauf d.h. regelmäßige Aufsteh-, Tagesschlaf und Zubettgehzeiten

·         Regelmäßige wiederholende Rituale z.B. Babymassage, Gute-Nacht-Lied

Führen diese Maßnahmen zu keiner Verbesserung/Erfolg empfehlen wir den Kontakt zu einem qualifizierten Beratungsteam

 



Was sollte ich tun?

·         Führt keine Strategie zum Erfolg unbedingt Ruhe bewahren

·         Merkt man, dass man die Kontrolle verliert: niemals das Baby schütteln! Sondern: das Baby an einem sichern Ort ablegen, aus dem Zimmer gehen und sich Hilfe holen, oder tief durchatmen, selbst wieder zur Ruhe kommen und dann wieder sich um Ihr Baby kümmern

·         Mit dem behandelnden Kinderarzt die Situation besprechen und eine entsprechende Lösung finden

 



Das Team der Eltern-, Säuglings-, Kleinkindberatung

Wer kann mir helfen?

Unser Beratungsteam besteht aus:

·         Speziell geschultem Pflegepersonal (an der "Münchner Schreisprechstunde" ausgebildet)

·         Kinderärzten

·         Kinder- und Jugendpsychotherapeuten




Termine und Kontaktmöglichkeiten

·         Wöchentliche Sprechstunde

·         Terminvergabe über die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Tel.: 07321/332272

·         Schlafprotokolle über zwei bis drei Wochen zum Ersttermin mitbringen (siehe unten: Möglichkeit zum Herunterladen)

·         Bei Bedarf ist eine stationäre Aufnahme zum gezielten Anleiten, insbesondere bei Erschöpfung der Eltern, möglich