Sprungnavigation

Unternavigation

Inhalt

Duales Studium

Interprofessionelle Gesundheitsversorgung

Aufgrund der demografischen Entwicklung wird die Komplexität der Betreuungssituationen im Pflege- und Gesundheitssektor künftig zunehmen.

Hierfür bedarf es Expertinnen und Experten, die im direkten Kontakt mit den Patienten und Bewohnern in der Lage sind, die Versorgungsqualität der hilfsbedürftigen Menschen durch ihr unmittelbares Handeln zu verbessern und sich an der Schaffung neuer Strukturen zu beteiligen.

Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, bietet die Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Kooperation mit der DHBW Heidenheim den dualen Studiengang Interprofessionelle Gesundheitsversorgung B.SC. (Bachelor of Science) an.

Dieses Angebot richtet sich an Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege, der Altenpflege, sowie der Ergo- und Physiotherapie. Die Kombination aus Ausbildung und dualem Studium ermöglicht den Auszubildenden den parallelen Erwerb zweier berufsqualifizierender Abschlüsse.

 



Studienmodell

Das Studium kombiniert grundständige, für oben genannte Berufsgruppen relevante Studieninhalte, mit arbeitsfeld- und berufsspezifisch vertiefenden Modulen.

Ziel ist der Studierenden ist es, spezifische Kompetenzen erwerben, um zukünftig für die vielfältigen Problemstellungen ihrer jeweiligen Arbeitsfelder wissenschaftsbasiert begründete Lösungen erarbeiten zu können.

Die hochschulbezogenen Studieninhalte werden sowohl in Form von Präsenzphasen, als auch im angeleiteten Selbststudium vermittelt und erarbeitet.

 



Studienablauf

Nach erfolgreichem Berufsabschluss beginnt das duale Studium im 4. Semester.

Im 3. Studienjahr wird innerhalb von drei Monaten die Bachelor-Arbeit angefertigt.

Studienmodell



Berufliche Perspektive

Das durch das Studium angestrebte Berufsprofil ist spezifisch auf die patientenbezogene, pflegerische, ergo- bzw. physiotherapeutische Arbeit in den Versorgungsgebieten der Kuration und Rehabilitation, sowie der Prävention und Gesundheitsförderung ausgerichtet.

Zugleich werden die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs durch die verschiedenen Studieninhalte auf zukünftige, interprofessionelle Handlungsfelder vorbereitet. Durch eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis, werden sie befähigt, die verantwortliche Steuerung komplexer pflege- und therapeutischer Prozesse auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse durchzuführen.

 



Zugangsvoraussetzung

Die Bewerbung um einen Studienplatz ist nur in Kombination mit einem Ausbildungsplatz an unserer Schule, bzw. bei einem der weiteren Dualen Partner möglich.

Im Weiteren muss eine Zugangsberechtigung für die Hochschule (Abitur bzw. Fachhochschulreife mit bestandenem Studierfähigkeitstest der DHBW) vorliegen.

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie über die Schulleitung oder auf der Homepage der DHBW Heidenheim. Zur Homepage