Sprungnavigation

Unternavigation

Inhalt

Gesundheits- und Krankenpflege

Weitere Informationen

  • Das Ausbildungsverhältnis ist tariflich geregelt. Vor Beginn der Ausbildung wird mit Ihnen ein schriftlicher Ausbildungsvertrag abgeschlossen.
  • Dienstzeiten: Die Wochenarbeitszeit beträgt 38,5 Stunden und wird elektronisch erfasst
  • Nachtdienste erfolgen frühestens im zweiten Ausbildungsjahr
  • Die Probezeit beträgt 6 Monate
  • Die monatlichen Bezüge während der Ausbildung belaufen sich auf:
     

 Im 1. Ausbildungsjahr
1.040,69 €

 Im 2. Ausbildungsjahr
1.102,07 €

 Im 3. Ausbildungsjahr
1.203,38 €


  • Die Dauer des Erholungsurlaubes richtet sich nach den tariflichen Bestimmungen und beträgt derzeit je nach Alter zwischen 27-28 Tagen pro Kalenderjahr
  • Jugendliche unterliegen bis zum Erreichen des 18. Lebensjahres den Jugendarbeitsschutzbestimmungen
  • Die Berufskleidung wird gestellt und gewaschen
  • Die Schulbibliothek kann jederzeit genutzt werden und es besteht die Möglichkeit zur kostenlosen Internet-Nutzung in der Schule
  • Fortbildungsveranstaltungen des Pflegedienstes und sonstige berufsübergreifende Veranstaltungen stehen unseren Auszubildenden ganz nach Interessenschwerpunkt zur Teilnahme offen
  • Zur Gesundheitsförderung kann u.a. das klinikeigene Schwimmbad mit Sauna benutzt werden. Weitere gesundheitsfördernde Maßnahme werden angeboten.  
  • Es besteht die Möglichkeit in der Cafeteria an der Personalverpflegung teilzunehmen
  • Wohnmöglichkeiten sind am Klinikum vorhanden



Ausbildung



Weiterbildungsmöglichkeiten am Klinikum Heidenheim nach der Ausbildung

Am Klinikum Heidenheim werden  folgende berufsbegleitende Weiterbildungskurse für berufserfahrene Pflegekräfte regelmäßig angeboten:

 

  • Praxisanleiter/in
  • Stationsleitung
  • Intensivpflege
  • Anästhesiepflege
  • Operationsdienst
  • Intensivüberwachung
  • Pflege in der Onkologie
  • Pflege in der Psychiatrie

 

Weitere Infos erhalten Sie über vorgenannten Link "Weiterbildungskurse".

 

 Berufs- und Aufstiegsmöglichkeiten im Pflegeberuf